Geschichte

 

1952 Horst Kleckow gründet in der Goldstadt Pforzheim den Schmuckgroßhandel Horst Kleckow GmbH. Der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland sorgt für Nachfrage auch im Schmuckbereich.
1978 Thomas Kleckow übernimmt in der 2. Generation die Geschäftsführung und baut das Unternehmen weiter erfolgreich aus.
2000 Die Kleckow Lieferantenstruktur verändert sich. Von bisher rein deutschen und europäischen Beschaffungsmärkten hin zu internationalen Märkten.
2007 Die Marke Celesta wird gegründet und knüpft an den Erfolg von weiteren Marken wie ZEEme an. Celesta begeistert die Kunden und bald entstehen auch Untermarken von Celesta.
2008 Die Kleckow Schmuckkollektionen werden weiter ausgebaut. Stahl- und Modeschmucksortimente werden in die bestehenden Kollektionen integriert, um  Markt- und Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.
2010 Kerstin Kleckow übernimmt zusammen mit ihrem Vater Thomas Kleckow die Geschäftsführung der Firma Horst Kleckow GmbH. Das Unternehmen wird nun, zusammen mit dem Bruder Matthias Kleckow, in der 3. Generation fortgeführt und baut seine Schmuckkollektionen und Serviceleistungen  weiter aus.
2012 Kleckow präsentiert vielfältige Schmuckkollektionen mit über 1.000 Artikeln in unterschiedlichen Legierungen und Preisklassen.
2013

Matthias Kleckow tritt in die Geschäftsführung der Horst Kleckow GmbH ein. Es erscheint der neue Produktkatalog mit einem Querschnitt der Schmuckkollektionen, die zu einem Großteil sofort abrufbar sind.

2014 ist der neue Händler Online-Shop in Planung mit einem vielfältigen Schmucksortiment in Silber, Gold und Stahl.